DIY Rankhilfe für Kiwis & Projekt Sichtschutz

In den letzten Wochen hatte ich etwas mehr Zeit, um mich um einen Sichtschutz zum Nachbargrundstück zu kümmern. Der Plan war, nichts massives zu bauen, sondern etwas lebendes, grünes aber doch stabiles.

Wir wollten schon immer probieren Kiwis anzubauen, und da Kiwis gute Rankpflanzen sind und auch ziemlich gut mit den eher milden Wintern bei uns zurecht kommen, entschieden wir uns, diese als Sichtschutz wachsen zu lassen.

Vor genau zwei Jahren hatte ich an unserem Carport eine Rankhilfe aus Holz und Seil für unsere Clematis gebaut. Zur Erinnerung, es sah damals so aus:

Die Clematis haben die Rankhilfe wunderbar angenommen und das Seil (outdoorgeeignet) zeigt bis jetzt keinerlei Verschleißerscheinungen.

Hier ein Foto vom Frühling 2019

Aber genug von dieser Rankhilfe, auf zur nächsten, denn ich wollte die Rankhilfe für die Kiwis nach dem selben Prinzip bauen, nur noch etwas solider. Sozusagen Version 2.0 😎

Das Stück wo der Sichtschutz hin soll ist etwa 4 Meter breit. Folgendes Material habe ich benötigt:

  • 4 Kanthölzer 9x9x240
  • 4 Einschlaghülsen
  • 4 Säcke Beton (in dem Fall Quick Mix) für die Fundamente
  • Farbe (Anthrazit)
  • 3x30m Seil in olivgrün
  • 6 Schrauben 12cm + Mutter + Unterlegscheibe
  • 6 Schrauben 14cm + Mutter + Unterlegscheibe
  • Konstruktionsholz für die Rahmung an den Seiten und den Abschluss oben
  • 4 Pfostenkappen
  • diverse Schrauben, Holzbohrer, Spaten, Wasser, etc

Zunächst habe ich 4 Löcher für die Fundamente ausgehoben, Maße ca 30x30x50cm. Die Einschlaghülsen waren etwas länger, so dass ich sie ein Stück in den Boden schlagen konnte. Dadurch war es leichter sie gerade auszurichten und einzubetonieren. Wichtig war, dass die möglichst gerade und in einer Reihe standen, zur Kontrolle habe ich probehalber die Pfosten eingesetzt und mit der Wasserwaage kontrolliert.

So sah es dann aus
Hier ist nochmal gut zu sehen, dass sie in einer Reihe stehen

Zu dem Zeitpunkt waren die Kanthölzer und Konstruktionshölzer schon fertig grau gestrichen. Vorher waren sie braungrün, wie das übliche KDI Holz vom Baumarkt eben.

Als nächstes habe ich die Pfostenkappen drangeschraubt

Und das Werkzeug zurechtgelegt.

An die äußeren Kanthölzer kamen jeweils an die Innenseite ein Konstruktionsholz, und an die inneren beiden Kanthölzer kamen jeweils rechts und links ein Konstruktionsholz. Alle wurde mit je drei Schrauben und Muttern und passenden Unterlegscheiben verbunden.

Das ist so eine Schraube mit Mutter und Unterlegscheiben

Durch die Kanthölzer habe ich dann im Abstand von 10cm Löcher für das Seil gebohrt.

Bevor das Seil jedoch durch die Konstruktion gefädelt und gespannt werden konnte, musste sie erstmal fertig aufgebaut und an den Einschlaghülsen fixiert werden.

Wenn das Seil dann fertig eingefädelt und straff gezogen ist, kann es am Anfang und am Ende mit einer Schraube fixiert werden. Dazu habe ich einfach eine relativ dicke Schraube in das Loch mit dem Seil geschraubt. Hält!

So wird das Seil gefädelt
So ist der Blick vom Nachbarn aus

Andersherum möchte ich möglichst keine Fotos machen um die Privatsphäre unserer Nachbarn nicht zu verletzen.

Oben auf der Konstruktion bzw zwischen den Kanthölzern habe ich jeweils einen Querbalken angebracht, damit sich das ganze durch die Spannkraft des Seils nicht verzieht.

Unten pflanze ich dann in ein paar Wochen zwei Kiwis hin (eine männliche und eine weibliche). Dazwischen kommen noch ein paar Wildblumensaaten. Damit diese die Kiwis nicht zuwuchern bekommen beide eine Kokosscheibe um den Stamm – genau wie man diese im Beet davor sieht. Das ist das Wildblumenbeet mit dem Feigenbaum. Im letzten Jahr war er vor lauter Blumen kaum noch zu sehen. Dieses Jahr bekommt er durch die Kokosmatte etwas mehr Luft und Platz

Wir sind gespannt, wie gut die Kiwis dann dort wachsen und ob das mit dem Sichtschutz funktioniert.

Ich werde berichten…

Ein Gedanke zu “DIY Rankhilfe für Kiwis & Projekt Sichtschutz”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.