Es geht los! Beetplan & die ersten Aussaaten in 2020

Nach einem mehr oder weniger ernüchternden Gartenjahr, zumindest im Hinblick auf den Gemüseanbau, geht es nun endlich wieder los! Neues Jahr, neue Ernten!

Wie auch letztes Jahr fängt alles mit einem Plan an. Zunächst mit einem groben Plan, also was wohin kommt und was mit wem zusammen. Neu in diesem Jahr sind der Hochbeetanbau und 5 große Mörtelkübel für die Tomaten sowie 4 große Pflanztöpfe für die Physalis.

Oben die Gemüsebeetanlage, in der Mitte das Hochbeet samt Anbau und unten die neuen Mörtelkübel und Pflanztöpfe
Es geht los! Beetplan & die ersten Aussaaten in 2020 weiterlesen

Lesezeit – Bücher und Zeitschriften für den naturnahen Garten

Vor ungefähr 3 Jahren, als unser Garten noch eine Baustelle mit Baggern und Containern und jeder Menge Schlamm war, sich aber bereits in der anfänglichen theoretischen Planung befand, hatte ich so gut wie keine Ahnung vom Gärtnern, von Stauden oder Sträuchern oder gar davon wie man einen Weg baut oder einen Steingarten anlegt. Und schon gar nicht wusste ich, wie man das alles so anlegt, dass es ein schönes Gesamtbild ergibt und dabei auch noch naturnah bleibt.

Also habe ich mir seit dem jede Menge Bücher und sonstige Literatur zugelegt und viel gelesen aber auch gesehen (div. Sendungen im TV und auf YouTube, aber dazu später noch mehr).

In diesem Beitrag möchte ich einen kleinen Einblick in den Lesestoff geben, der mich inspiriert hat und der mir viel Basiswissen vermittelt hat und es immer noch tut.

Natürlich kann ich nicht zu jedem Buch eine Rezession verfassen, das liegt mir auch fern, aber ich versuche zumindest ein bis zwei Sätze zu jedem der Werke zu schreiben. Ganz wichtig ist für mich noch zu erwähnen, dass ich hier keine Werbung mache. Ich sehe keinen Cent dafür (im Gegenteil, das was im Regal steht hat einiges gekostet) und mache es einfach weil ich Lust dazu habe.

Lesezeit – Bücher und Zeitschriften für den naturnahen Garten weiterlesen

Projekt Gartenweg DIY – Beginn der Planung

Schon von Beginn unseres Naturgartenprojekts an stand fest, dass wir einen Weg durch den Garten haben wollen. Kein Trampelpfad oder Rindenmulchweg, sondern einen etwas massiveren aus Pflastersteinen. Er soll sich einmal quer durch den Garten schlängeln und zum Ausgang am hinteren Ende des Gartens führen, wo es auch schon ein Tor gibt.

Und da es gerade recht kühl draußen ist (16 Grad! im Sommer) und wir nur noch bis zum Herbst Zeit haben den anfallenden Aushub und die Grasnarbe gratis hinter unseren Grundstück zu entsorgen habe ich beschlossen das Projekt Gartenweg offensiv voranzutreiben.

Geplante Fertigstellung Oktober 2019!

Projekt Gartenweg DIY – Beginn der Planung weiterlesen

Planung – Stift und Papier vs. Technik

Viele, die schon einmal einen Garten angelegt haben oder auch nur ein räumlich begrenztes Projekt umgesetzt haben wissen dass es zu Beginn hilfreich ist einen Plan zu haben.

Am häufigsten lese ich von Zeichnungen auf Papier aber manch einer nimmt sich auch Planungssoftware zur Hilfe.

Hier möchte ich einmal berichten wie und mit welchen Hilfsmitteln ich bisher geplant habe.

Planung – Stift und Papier vs. Technik weiterlesen

viel Gemüse soll es werden…

In 2018 hatten wir schon ein Hochbeet mit Mangold, Hokaido-Kürbis, Radieschen, Möhren und Roter Beete. Alles wuchs auch prima aber wir wollten mehr!

In einer bekannten Gartenzeitung habe ich Inspiration gefunden: viel Gemüse soll es werden… weiterlesen