Der Hausbaum

Schon als der Garten noch nur in der Planungsphase war und das Grundstück noch ein Maisfeld, da wusste ich, dass es einen Hausbaum geben muss.

Doch welcher sollte es werden? Was soll er „können“? Der Hausbaum weiterlesen

Werbeanzeigen

Die ersten tierischen Bewohner

Zu Beginn war der Garten nur ein Flecken Erde ohne sichtbare Vegetation und Tiere. Sicher lebte so einiges im Boden aber selbst Regenwürmer fanden wir zunächst keine.

Als der Rasen wuchs kamen auch die ersten Vögel. Amseln, Gartenrotschwanz, viele Spatzen und Bachstelzen könnten wir beobachten. Aber erstmal war es Gäste. Nistkästen oder große Hecken haben wir noch keine. Die ersten tierischen Bewohner weiterlesen

Eine Magerwiese entsteht

Das viele Lesen und recherchieren im Internet zum Thema naturnaher Garten brachte mich zu der Idee auch eine kleine Wildblumenwiese zu schaffen. Zum einen finde ich die vielen verschiedenen Blumen sehr schön anzusehen und zum anderen soll mein Garten auch viel Nahrung für Insekten hergeben. Eine Magerwiese entsteht weiterlesen

Stauraum im Garten – Garten[Q]

Gleich zu Beginn war mir klar, dass ich einiges an Stauraum im Garten brauchen würde. Ich war sicher, dass sich schnell jede Menge Geräte und Werkzeuge ansammeln würden, die ich irgendwo unterbringen müsste. Ich fand relativ schnell im Internet den Garten[Q] (Link steht in der Link-Rubrik). Eine Art Schrank im Garten, aber nicht begehbar, und er passte auf das vorgesehene Podest aus Gehwegplatten (3x3m). Stauraum im Garten – Garten[Q] weiterlesen

Rasen, Gras, Wiese, Dünger…

Wer einen schönen Rasen haben möchte braucht Geduld, oder Rollrasen oder… Dünger! so meine Annahme…

Ich hatte wenig Geduld, aber ich hatte Dünger und ich überschätzte meine Fähigkeiten beim Düngen. Aber der Reihe nach. Rasen, Gras, Wiese, Dünger… weiterlesen

Der Erdwall

Das erste große Projekt im Garten sollte ein Erdwall übereck an der Grundstücksgrenze werden. In meiner Vorstellung sollte es ein Wall von etwa 50-60cm Höhe werden, der nach hinten zur Grenze steil abfallend endet und nach vorn zum Garten flacher ausläuft. Als Bepflanzung stellte ich mir zur Grenze hin einfache Bodendecker zur Befestigung vor, obendrauf sollte eine Hecke aus Bienen- und Vogelfreundlichen Sträuchern kommen – ich nenne sie liebevoll Patchworkhecke – und vorn zum Garten hin sollten viele verschiedene Stauden und Blumen ein toller Blickfang werden. Begrenzt sollte das ganze dann mit einer geschwungenen Linie aus Mähkanten. Der Erdwall weiterlesen

wie alles begann…

Es war einmal, vor langer langer Zeit…
Naja eigentlich war es im Frühjahr 2017, da begann das Projekt Naturgarten. Und es begann am absoluten Nullpunkt. Es gab viel Erde, an jeder Ecke ein Grenzstein und ein Haus. Von einem Garten war weit und breit nichts zu sehen. Hier soll einmal ein wunderschöner Garten entstehen.
Aber nicht irgendein Garten, mit Rasen in der Mitte und ökologisch fragwürdiger Kirschlorbeerhecke drumherum. 
Nein, ich wollte einen Naturnahen Garten schaffen, Stück für Stück, wie man eine Skulptur aus einem Fels schlägt. Und ich konnte ganz bei null anfangen, denn es gab außer Erde nichts.

Alles war flach, nur einen seltsam modellierten Hügel gab es, aber dazu später mehr.

Doch wo und wie fängt man an? Viel lesen? Viel recherchieren? Viel zeichnen? Viele Menschen fragen die Ahnung haben? wie alles begann… weiterlesen