Wenn die Eisheiligen Urlaub machen…

…kommt das Gemüse eben früher ins Beet.

Dieses Jahr bin ich mutig und starte jetzt schon mit dem kältesensiblen Gemüse im Garten.

Da ich ja wie einige andere Hobbygärtner dieses Jahr sehr ungeduldig mit der Anzucht des Gemüses war und schon Anfang März die ersten Tomaten, Paprika, Zucchinis, usw ausgesät habe (natürlich im Haus), wachsen mir die Pflanzen nun über den Kopf.

Wenn die Eisheiligen Urlaub machen… weiterlesen

Werbeanzeigen

Rasen, Gras, Wiese, Dünger…

Wer einen schönen Rasen haben möchte braucht Geduld, oder Rollrasen oder… Dünger! so meine Annahme…

Ich hatte wenig Geduld, aber ich hatte Dünger und ich überschätzte meine Fähigkeiten beim Düngen. Aber der Reihe nach. Rasen, Gras, Wiese, Dünger… weiterlesen

wie alles begann…

Es war einmal, vor langer langer Zeit…
Naja eigentlich war es im Frühjahr 2017, da begann das Projekt Naturgarten. Und es begann am absoluten Nullpunkt. Es gab viel Erde, an jeder Ecke ein Grenzstein und ein Haus. Von einem Garten war weit und breit nichts zu sehen. Hier soll einmal ein wunderschöner Garten entstehen.
Aber nicht irgendein Garten, mit Rasen in der Mitte und ökologisch fragwürdiger Kirschlorbeerhecke drumherum. 
Nein, ich wollte einen Naturnahen Garten schaffen, Stück für Stück, wie man eine Skulptur aus einem Fels schlägt. Und ich konnte ganz bei null anfangen, denn es gab außer Erde nichts.

Alles war flach, nur einen seltsam modellierten Hügel gab es, aber dazu später mehr.

Doch wo und wie fängt man an? Viel lesen? Viel recherchieren? Viel zeichnen? Viele Menschen fragen die Ahnung haben? wie alles begann… weiterlesen